Geschichte

Im Jahr 1200 taucht unter den Honoratioren der Burg Loretello erstmalig der Name Politi auf, ein kleiner Hinweis, der sich mit der Zeit wiederholt und im Verlauf der Jahrhunderte immer mehr mit Wein in Verbindung steht. Gegen Ende des 18. Jh. lagerten in den Weinkellern der Familie Politi etwa 60 Hektoliter Wein.

Für die damalige Zeit war das eine beachtliche Produktion, auch wenn aus den Dokumenten nicht hervorgeht, um welche Art Wein es sich handelte.

Jedenfalls belegen die Archive die dauerhafte Präsenz der Familie in der Gegend und ihre Berufung zur Kunst der Weinherstellung.

Seit jenem ersten Nachweis sind mehr als achthundert Jahre vergangen, und Loretello sowie die umliegenden Ländereien haben eine Folge von Herrschaften und Gutsverwaltern, Kriegen und Konflikten erlebt.

Das Kastell hat mehrfach den Besitzer gewechselt, aber das Weingut Politi belegt auch weiterhin die Verbindung der Familie mit dem Land und dem, was es hervorbringt. Es ist nicht nur ein Unternehmen, sondern vor allem eine Leidenschaft. Heute befindet sich das Weingut Politi im Wachstum: Ausgehend von den in den ältesten Vermögenslisten verzeichneten 10 Hektar erstreckt sich der Betrieb heute auf über 60 Hektar, davon 16 mit Verdicchio dei Castelli di Jesi DOC, 3 mit Rosso Piceno und 1 Hektar Oliven, ansonsten Getreide im Wechsel mit Leguminosen; auf diese Weise ist es möglich, die natürlichen Reserven der Böden zu regenerieren und mit Rücksicht auf das Produkt und auch auf den Boden den Einsatz von Dünger und Pestiziden auf ein Minimum zu begrenzen.

Im Weingut Politi werden für den Ausbau der Rotweine in großen Holzfässern noch die alten Keller mit ihrem Tonnengewölbe verwendet. Daran anschließend befinden sich die moderneren neuen Keller, in denen die weißen Trauben für die Verdicchio-Produktion verarbeitet werden. Demnächst werden zudem die Restaurierungsarbeiten der alten, unter dem Hausturm aus dem 18. Jh. liegenden Grotten beginnen. Viel Geschichte und Leidenschaft.

Dem Weingut Politi geht es in erster Linie um die Qualität und Gesundheit des Produkts.

Die aufmerksame Pflege der Anbauflächen erlaubt die Einhaltung der strengen europäischen Vorschriften mit geringer Umweltbelastung, wodurch sicher gestellt wird, dass die zu Wein verarbeiteten Trauben den

Anforderungen an Bekömmlichkeit und Qualität gerecht werden, die heute vom Verbraucher zunehmend verlangt werden.

Wir und einige ausgewählte Partner verwenden Cookies oder ähnliche Technologien. Lesen Sie die Informationen zur Datenschutzerklärung. Sie stimmen der Verwendung zu, indem Sie diese Erklärung schließen oder weiter surfen.